Sprungziele
Inhalt

ÖPNV

Deutschlandticket im ÖPNV

Zum 1. Mai 2023 wird in Deutschland das Deutschlandticket eingeführt. Mit dem Deutschlandticket können Sie bundesweit für monatlich 49 € im Nahverkehr fahren.

Auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel erhalten Sie nähere Informationen zu dem Ticket. Voraussichtlich ab Mitte April 2023 können Sie dort über eine Deutschland-Ticket-App das Ticket bestellen.

https://www.vrminfo.de/fahrkarten/tickets/deutschlandticket/

Einige häufig gestellte Fragen haben wir hier beantwortet:

Was ist das Deutschlandticket und was kostet es?

Das Deutschlandticket ist:

  • ein digitales Monatsticket im Abonnement
  • ist personalisiert, nicht übertragbar und nur gültig in Verbindung mit einem Lichtbildausweis
  • kostet 49,- Euro pro Monat
  • kann monatlich gekündigt werden.

Start für das Deutschlandticket ist der 1. Mai 2023.

Wo gilt das Deutschlandticket und wo nicht?

Das D-Ticket gilt bundesweit in der Regel in allen öffentlichen Verkehrsmitteln der Verbünde und bei allen Nahverkehrsunternehmen. Es können alle Fahrzeuge des Nahverkehrs deutschlandweit genutzt werden, also: Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie S-Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpresszüge in der 2. Klasse und in den meisten Fällen auch Fähren. Im VRM können alle Fähren, die im VRM integriert sind, genutzt werden.

Das Ticket gilt nicht im Fernverkehr (IC, EC, ICE). Auch private Anbieter, wie z. B. FlixTrain oder FlixBus, sind ausgeschlossen. Ebenso gilt das D-Ticket nicht in Verkehrsmitteln, die überwiegend zu touristischen oder historischen Zwecken betrieben werden.

Wie wird das Deutschland-Ticket ausgegeben?

Das Deutschland-Ticket wird vom Verkehrsverbund-Rhein-Mosel ausschließlich als HandyTicket über die „D-Ticket-VRM“-App ausgegeben. Das Ticket ist ein Monatsticket im Abonnement, das sich automatisch um einen Monat verlängert, sofern es nicht gekündigt wird. Bis spätestens zum 10. eines Monats kann das Deutschland-Ticket zum Monatsende gekündigt werden.

Wann kaufe ich mein Deutschland-Ticket und wann ist es gültig?

Sie können das Deutschland-Ticket grundsätzlich zu jedem 1. eines Monats ab dem 1. Mai 2023 erwerben. Ein Deutschlandticket, das im laufenden Monat erworben wird, gilt bis zum jeweiligen Monatsende, nicht für die Dauer eines Monats Beispiel: Wird ein Ticket am 20. Mai erworben, gilt es bis zum 31. Mai.

Wie kann ich das Deutschland-Ticket erwerben?

Das Deutschlandticket können Sie beim VRM ab sofort sicher und komfortabel über die „D-Ticket VRM“-App ausschließlich als HandyTicket erwerben.

Zunächst laden Sie sich die „D-Ticket-VRM“-App aus dem Store auf Ihr Mobiltelefon. Sie werden nach erfolgtem Download zur Registrierung aufgefordert. Geben Sie dann Ihre Mailadresse ein und legen Sie ein selbstgewähltes Passwort fest. Nach einem Klick auf Registrieren erhalten Sie eine Mail, in der Sie Ihre E-Mailadresse verifizieren müssen.

Nach Klick auf den entsprechenden Link sollte Ihnen die erfolgreiche Aktivierung des Kundenkontos angezeigt werden. Nun können Sie unter „Kundenkonto“ Ihre persönlichen Daten eingeben und den Start Ihres Deutschland-Tickets festlegen. Danach fügen Sie bitte noch unter der Rubrik „Zahlungsmittel“ die gewünschte Zahlungsart hinzu. Ab dem Gültigkeitsbeginn wird Ihr Ticket dann in Ihrer App angezeigt.

Kann ich mein Ticket stornieren oder umtauschen?

Nein, eine Stornierung und ein Umtausch sind gemäß den Tarifbestimmungen zum Deutschland-Ticket nicht möglich.

Muss ich das Deutschlandticket verlängern?

Nein. Sofern der Vertrag nicht gekündigt wird, verlängert sich das Deutschlandticket automatisch um einen weiteren Monat.

Muss ich das Deutschlandticket kündigen oder endet es automatisch?

Das Ticket endet nicht automatisch. Sofern der Vertrag nicht gekündigt wird, verlängert sich das Deutschlandticket automatisch um einen weiteren Monat:

Was gilt für Kinder?

Kinder unter sechs Jahren fahren kostenlos mit dem ÖPNV und benötigen gar kein Ticket.

Kinder über 6 Jahre benötigen ein eigenes Deutschland-Ticket.

Ist das Deutschlandticket übertragbar?

Nein, das Deutschlandticket ist personalisiert und nicht auf andere Personen übertragbar. Es gilt nur in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis.

Kann ich andere Personen mitnehmen?

Eine unentgeltliche Mitnahme von Personen über 6 Jahren ist nicht möglich.

Ausnahme: Kinder unter 6 Jahren

Kann ich mein Fahrrad kostenfrei mitnehmen?

Die kostenfreie Mitnahme von Fahrrädern unterliegt den Regelungen der jeweiligen Verkehrsverbünde. Im Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) ist die Mitnahme gemäß Ziffer 6.9 der Tarifbestimmungen möglich.

Dabei gilt: Grundsätzlich ist die Mitnahme von Fahrrädern samstags, sonntags und an Feiertagen ganztägig sowie montags bis freitags jeweils ab 9 Uhr kostenfrei. Im Schienenverkehr ist für die Mitnahme von Fahrrädern an Werktagen vor 9 Uhr ein ermäßigter Einzelfahrschein der Preisstufe 4 zu lösen, im Busverkehr ist sie dann nicht gestattet.

Grundsätzlich gilt: Mitnahme nach Platzkapazität, keine Mitnahme-Garantie!

Kann ich meinen Hund kostenfrei mitnehmen?

Die kostenfreie Mitnahmeregelung von Hunden in den Bussen gilt gemäß den Tarifbestimmungen im VRM auch für das Deutschlandticket.

Bei Fahrten außerhalb des VRM gelten die Regelungen der jeweiligen Verbünde.

Gibt es auch ein vergünstigtes Deutschland-Ticket für Studierende?

Für Studierende ist es möglich, fakultativ den Differenzbetrag zwischen bestehendem Semester-Ticket und D-Ticket zu bezahlen und dafür ein D-Ticket zu erhalten. Ein solches Upgrade ist optional. Jeder Studierende kann selbst entscheiden, ob er oder sie es nutzen möchte.

Im VRM können Studierende der Universität und Hochschule Koblenz, der Hochschule Koblenz am Standort Remagen sowie der WHU Vallendar über die „D-Ticket-VRM“-App ein Upgrade ihres Semestertickets auf ein Deutschland-Ticket für Studierende als Handyticket erwerben.

Dafür einfach beim Kauf des Tickets in der App den Namen der Uni/Hochschule sowie die Immatrikulationsnummer angeben und den Studierendenausweis für die Kontrolle im Verkehrsmittel mitführen und bereithalten.

Was gilt für Inhaberinnen und Inhaber von Jobtickets?

Das Deutschlandticket ist auch als Jobticket verfügbar:

Wenn sich Ihr Arbeitgeber an den Kosten für jedes Deutschlandticket mit mindestens 25% (≙ 12,25 Euro) monatlich beteiligt, kann er mit dem VRM einen Vertrag schließen und das Deutschlandticket als JobTicket zum Preis von je 46,55 Euro monatlich pro Nutzer beziehen. Für Sie als Ticketnutzer kostet das Ticket dann nur max. 34,30 Euro pro Monat (wenn Ihr Arbeitgeber einen höheren Zuschuss zahlt, dann entsprechend weniger).

Bei Interesse an einem Vertragsabschluss kann sich Ihr Arbeitgeber unter jt@vrminfo.de beim VRM melden.

Wie läuft die Kontrolle des Deutschland-Tickets ab?

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Mobiltelefon betriebsbereit ist.

Zeigen Sie dem Fahr- oder Prüfpersonal das hinterlegte Ticket im Display Ihres Mobiltelefons. Für Details tippen Sie bitte rechts unten auf den Barcode Ihres Tickets, dann sind Ihr Name, Ihr Geburtsdatum sowie die Gültigkeit des Tickets lesbar.

Zudem weisen Sie sich bitte durch Ihren amtlichen Lichtbildausweis aus.

Wie erhalte ich nach einem Wechsel der Telefonnummer / meines Mobiltelefons mein Ticket wieder?

Sofern Sie lediglich Ihre Telefonnummer bzw. SIM-Karte wechseln, brauchen Sie nichts weiter zu tun. In Ihrem Kundenkonto können Sie die neue Mobilfunknummer hinterlegen.

Wechseln Sie während der Gültigkeit des Deutschland-Tickets Ihr Mobiltelefon (neues Mobiltelefon), einfach die „D-Ticket-VRM“-App erneut herunterladen, starten und Mailadresse sowie das Passwort eingeben. Die App authentifiziert Sie und zeigt Ihr gültiges Deutschland-Ticket auf Ihrem neuen Mobiltelefon an.

Führen Sie eine Neuinstallation der „D-Ticket-VRM“-App auf Ihrem Mobiltelefon aus, melden Sie sich anschließend ebenfalls mit Ihrer Mailadresse und dem Passwort an. Das D-Ticket wird nach Authentifizierung angezeigt.

Was muss ich bei Verlust oder Diebstahl meines Mobiltelefons tun?

Wenn Ihr Mobiltelefon gestohlen wurde, wenden Sie sich bitte per Mail an d-ticket@vrminfo.de oder telefonisch unter 0800 500 27 67 (kostenfrei Montag bis Donnerstag 8 – 18 Uhr, Freitag 8 – 16 Uhr) an uns.


Ihre Frage war nicht dabei?

Hier erhalten Sie Hilfe: Per Mail an d-ticket@vrminfo.de oder telefonisch unter 0800 500 27 67 (kostenfrei Montag bis Donnerstag 8 – 18 Uhr, Freitag 8 – 16 Uhr).

Die Linienbündel im Rhein-Hunsrück-Kreis

Das Bündel „Hunsrückhöhenstraße-Nord“

Das Verkehrsunternehmen KVG Zickenheiner GmbH übernimmt die Verkehre für das Bündel „Hunsrückhöhenstraße-Nord“. Dieses Bündel umfasst die Verkehre im Umkreis von Emmelshausen sowie Verbindungen zu den Ortsgemeinden Rhens, Waldesch und Spay und der Stadt Koblenz mit den Linien 615, 616, 617, 618, 619, 620, N20, 621, 622, 623, 624, 625, 626, 627, 628, 629, 638, 675, 677.

Kontaktdaten Verkehrsunternehmen KVG Zickenheiner GmbH:
Telefon 0261 9846140; E-Mail qualitaet@zickenheiner.de

Verkehrsbetriebe Rhein-Eifel-Mosel GmbH ALF-Telefonnummer 02633 2009600
KVG Zickenheiner GmbH ALF-Telefonnummer 0261 9846140
Stemmler-Bus GmbH ALF-Telefonnummer 06762 4019344

Das Bündel „Oberes Mittelrheintal“

Das Bündel „Oberes Mittelrheintal“ beinhaltet die Verkehre im Umkreis von Boppard, St. Goar und Oberwesel mit den Linien 670, 671, 672, 673, 674, 676, 679, 680, 681, 682, 685, 686, 687, 689, 699 Rheinfels-Shuttle. Den Auftrag für dieses Bündel hat das Verkehrsunternehmen KVG Zickenheiner GmbH erhalten.

Kontaktdaten Verkehrsunternehmen KVG Zickenheiner GmbH:
Telefon 0261 9846140; E-Mail qualitaet@zickenheiner.de

Verkehrsbetriebe Rhein-Eifel-Mosel GmbH ALF-Telefonnummer 02633 2009600
KVG Zickenheiner GmbH ALF-Telefonnummer 0261 9846140
Stemmler-Bus GmbH ALF-Telefonnummer 06762 4019344

Das Bündel „Hunsrück-Mitte“

Das Verkehrsunternehmen Stemmler-Bus GmbH übernimmt die Verkehre für das Bündel „Hunsrück-Mitte“. Dieses Bündel beinhaltet die Verkehre in der Umgebung Simmern, Rheinböllen und Kastellaun mit den Linien 601, 603, 607, 630, 631, 632, 633, 634, 636, 637, 639, 640, 641, 642, 643, 645, 646, 647, 648, 649, 650, 651, 652, 653, 654, 684.

Kontaktdaten für das Verkehrsunternehmen Stemmler-Bus GmbH:
Telefon 06762 401930; E-Mail service@stemmler-bus.de

Verkehrsbetriebe Rhein-Eifel-Mosel GmbH ALF-Telefonnummer 02633 2009600
KVG Zickenheiner GmbH ALF-Telefonnummer 0261 9846140
Stemmler-Bus GmbH ALF-Telefonnummer 06762 4019344

Das Bündel „Hunsrückhöhenstraße-Süd“

Das Verkehrsunternehmen bkr mobility übernimmt ab dem 1. August 2021 den Auftrag für die Verkehre im Bündel „Hunsrückhöhenstraße-Süd“. Dieses Bündel beinhaltet die Verkehre in der Umgebung Kirchberg und Simmern mit den Linien 602, 604, 605, 606, 608, 609, 655, 657, 658, 659, 660, 661, 662, 663, 664, 665, 666, 667, 668 und 669.

Kontaktdaten für das Verkehrsunternehmen: bkr mobility:
Telefon 06543 50190; E-Mail info@bkr-mobility.de

ALF-Telefonnummer 06543 50 19 24
Informationen zum Verkehrsunternehmen sowie aktuelle Informationen finden Sie auf der Homepage unter https://bkr-mobility.de.


Fahrplanauskunft

Die konkreten Fahrpläne können in der elektronischen Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (www.vrminfo.de) abgerufen werden.

Sie können die kostenlose VRM-Fahrplan-App des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel nutzen um schnell die richtige Buslinie zu finden. Diese ist für Android- und Apple-Geräte bereitgestellt.   


Apple Store


Für die wichtigsten Linien im Rhein-Hunsrück-Kreis gibt es Taschenfahrpläne in gedruckter Form, die Sie bei den Verkehrsunternehmen,  den Tourist-Informationen sowie an unserem Infocenter erhalten.


Baustellenfahrplan Niederburg

Schienenverbindungen

Durch den Rhein-Hunsrück-Kreis führen zurzeit zwei Schienenverbindungen der Deutschen Bahn AG:

LRS - Kursbuchstrecke 471:    Linke Rheinstrecke (Süd): Koblenz – Oberwesel – Mainz – Frankfurt:
Haltepunkte im Rhein-Hunsrück-Kreis: Boppard, Bad Salzig, Hirzenach, St. Goar, Oberwesel

HUN -Kursbuchstrecke 479:    Hunsrückstrecke: Boppard – Emmelshausen:
Haltepunkte im Rhein-Hunsrück-Kreis: Boppard, Fleckertshöhe, Halsenbach-Ehr, Buchholz, Emmelshausen

In Zukunft soll auch der Flughafen Hahn mit dem Zug erreichbar sein. Dazu streben die Verantwortlichen die Reaktivierung der vor einigen Jahren stillgelegten Hunsrückbahn, auf der Strecke Flughafen Frankfurt/ Hahn – Kirchberg – Simmern – Stromberg – Langenlonsheim – Mainz an.

Fahrplanauskünfte erhalten Sie unter http://www.vrminfo.de/fahrplan/fahrgastinfo-auskunft/fahrplanauskunft-ueberregional/.

Übersicht der Busverbindungen zum Flughafen Frankfurt-Hahn

Zwischenzeitlich sind viele Airport-Shuttle-Verbindungen zum Flughafen Hahn eingerichtet. So bestehen Busverbindungen von und nach Frankfurt, Heidelberg, Koblenz, Karlsruhe, Mainz, Cochem, Trier, Luxemburg, Mannheim und Saarbrücken.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie über die Homepage des Flughafens Frankfurt/Hahn.

Nahverkehrsplan

Fährverbindungen

Keine Frage: Das Rheintal erschließt sich am schönsten aus der Perspektive des Rheins! Da kann selbst eine Fährfahrt zum Genuss werden. Insgesamt sieben Fähren ermöglichen zwischen Bingen und Rüdesheim am einen Ende und Koblenz am anderen Ende des Oberen Mittelrheintals eine Überquerung des Flusses.

Bingen - Rüdesheim
Personenfähre und Autofähre
Bingen-Rüdesheimer Fahrgastschiffahrt
Rheinkai 10
55411 Bingen
Info-Telefon 06761 141 40
www.bingen-ruedesheimer.de

Lorch-Niederheimbach

Auto- und Personenfähre
Fährbetrieb Schnaas
Telefon 06743 6032 Fax 06743 6598

Engelsburg-Kaub
Auto und Personenfähre
Telefon 06774 373 und 364
www.faehre-kaub.de

St.Goar - St. Goarshausen
Auto- und Personen-Fähre Loreley
56346 St. Goarshausen
Telefon 06771 2620
www.faehre-loreley.de

Boppard - Kamp-Bornhofen/Filsen
Auto- und Personenfähre
Telefon 06742 899722
www.faehre-boppard.de

Lahnstein - Koblenz-Stolzenfels
Reguläre Personenfähre vom 1. Juli bis 31.August
Von Septemer bis Mai gibt es eingeschränkten Verkehr nach Vereinbarung
Telefon 02621 4526 oder Schiffstelefon 0171 804 89 63
www.faehre-lahnstein.de

Koblenz - Koblenz-Ehrenbreitstein
Reguläre Personenfähre
März bis April 8 - 18 Uhr
Mai bis November 7 - 19 Uhr
Fährbetrieb Hans-Jörg Kräber

VRM - Verkehrsverbund Rhein-Mosel

Seit dem 1. Januar 2002 ist der Rhein-Hunsrück-Kreis Mitglied des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM). Hier erhalten sie wichtige Informationen zu den Tarifen und Beförderungsbestimmungen im Verbund, sowie einen Überblick über das gesamte Fahrscheinsortiment. Darüber hinaus wird eine kombinierte Fahrplan- und Tarifauskunft angeboten. Auch befindet sich der Gesamtbericht gemäß Art. 7 Abs. 1 Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 auf der Homepage des VRM.

Weitere Fragen? Rufen sie die Info-Hotline des VRM an 01805 986986 (14 ct/Minute aus dem deutschen Festnetz/Mobilfunk abweichend).

Verkehrseinschränkungen durch extreme Wetterverhältnisse

Bei unvorhergesehenen Ereignissen (wie starker Schneefall, Glätte, etc.) besteht für die Busverkehre keine Pflicht zur Ersatzbeförderung. Das Fahrplanangebot ist jedoch -soweit es geht- aufrechtzuerhalten.

Kommt es zu wetterbedingten Fahrtausfällen oder Verspätungen, stellen die Verkehrsunternehmen die entsprechenden Informationen auf der Extremwetter-Seite des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel ein.

Extremwetter-Seite des VRM

Die Extremwetter-Seite finden Sie bei entsprechenden Wetterverhältnissen direkt auf der Startseite des Verkehrsverbunds Rhein-Mosel.

Im Normalbetrieb ist die Extremwetter-Seite nicht sichtbar. Sie wird erst aktiviert, sobald eine Meldung eingestellt wird. Es werden dann dort die einzelnen Meldungen der Verkehrsunternehmen dargestellt. Wenn keine Meldungen mehr aktiv sind, verschwindet die Seite wieder.

Für jeden Eintrag auf der Extremwetter-Seite wird zudem automatisiert ein entsprechender „Tweet“ erzeugt und über den neu eingerichteten Twitter-Account des VRM veröffentlicht. So ist es nun möglich, auch über internetfähige Mobilgeräte jederzeit informiert zu sein.

Da es aufgrund von extremen Wetterereignissen zu Verzögerungen kommen kann, sollte auch, wenn keine Informationen für Ihre Fahrt auf der Extremwetter-Seite aufgeführt sind, erst 30 Minuten nach der regulären Abfahrtszeit das Verkehrsunternehmen kontaktiert werden. Bei schlechter Witterung kann es zu einer erhöhten Anzahl an Anrufen kommen, daher kann es sein, dass es eine längere Zeit in Anspruch nimmt, das Verkehrsunternehmen zu erreichen. Da sich die Straßenverhältnisse von Ort zu Ort bei extremen Wetter stark unterscheiden und sich auch schnell wieder ändern können, ist es für die Verkehrsunternehmen jedoch auch schwierig am Telefon genaue Mitteilungen zu jeder Fahrt geben zu können.

Unter folgenden Kontaktdaten können Sie die Verkehrsunternehmen erreichen:

  • Linienbündel Hunsrückhöhenstraße-Süd, Verkehrsbetriebe Rhein-Eifel-Mosel GmbH: 02633-200 96 00,
  • Linienbündel Hunsrück-Mitte, Stemmler-Bus GmbH: 06762 4019353
  • Linienbündel Oberes Mittelrheintal und Hunsrückhöhenstraße-Nord, KVG Zickenheiner GmbH: 0261 9846140

Die Aufteilung der Linien zu den Linienbündeln finden Sie unter der Rubrik „Die Linienbündel im Rhein-Hunsrück-Kreis.

Bitte beachten Sie: Nach den Beförderungsbedingungen des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel kann ein Ausstieg nur an den Haltestellen selbst erfolgen. Möchte ein Fahrgast aussteigen, obwohl der Bus nicht an einer Haltestelle hält, kann er jedoch nicht zum Verbleib im Bus gezwungen werden, dennoch erfolgt der Ausstieg auf eigenes Risiko. Dabei spielen jedoch das Alter des Fahrgastes (z. B. Grundschulkind oder Kind, welches bereits eine weiterführende Schule besucht) sowie die örtlichen Gegebenheiten, an denen der Bus steht, eine Rolle.

Beschwerden oder Hinweise

nach oben zurück