Sprungziele
Inhalt
Datum: 17.01.2020

Leader-Projekt »Jugend bewegt« geht an den Start

Seit 2010 gibt es bereits eine intensive Kooperation und Partnerschaft der beiden Leadergruppen Hunsrück und Welterbe Oberes Mittelrheintal mit den Leaderkollegen aus der finnischen Region Mänttä-Vilppula. Im letzten Jahr wurde bei einem Besuch im Rhein-Hunsrück-Kreis die Städtepartnerschaft zwischen Simmern und der Stadt Mänttä-Vilppula besiegelt.

Mit Beginn dieses Jahres startet nun das deutsch-finnische Kooperationsprojekt Jugend bewegt unter der Trägerschaft der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück, unterstützt durch den Regionalrat Wirtschaft.
Während der langjährigen Zusammenarbeit in unterschiedlichen Projekten haben die Vertreter beider Regionen erkannt, dass Heranwachsende nach der Schulausbildung in die großen Städte abwandern, unter anderem weil sie die Vorzüge ihrer Heimat nicht sehen und insbesondere ihre beruflichen Wirkungs- und Entwicklungsmöglichkeiten als begrenzt wahrnehmen.

Dieses Projekt der Jugendbildung soll den Heranwachsenden ermöglichen, ihre Heimat aus einem „anderen“ Blickwinkel zu sehen und die Chancen des ländlichen Raumes zu erkennen.
Im Rahmen der Veranstaltung werden sich die Jugendlichen in ihren Heimatländern inhaltlich auf den internationalen Austausch vorbereiten und sich dann gegenseitig ihre Heimat und ihre Lebenswelt vorstellen.

Neben der Auseinandersetzung mit Kultur, Geographie, Historik und Politik der jeweiligen Regionen können die Jugendlichen sich bei einem abwechslungsreichen Freizeitprogramm kennenlernen und gemeinsam etwas „bewegen“.

Heranwachsende aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis und der Region um Mänttä-Vilppula, Orivesi und Juupajoki in Finnland im Alter von 16 bis19 bereiten sich in mehreren eintägigen Workshops auf den Jugendaustausch, der in diesem Jahr vom 27. Juli bis 9. August 2020 stattfinden soll, vor. Nachdem die finnischen Jugendlichen die Schönheit und Vielfalt unseres Landkreises kennenlernen, geht es für die ganze Gruppe auf ein bewegendes Abenteuer im Herzen Finnlands.

Jugendliche aus der genannten Altersgruppe, die Interesse an einer Teilnahme in diesem Jahr haben, können sich gerne mit der Projektmanagerin, Frau Lina Weinheimer, in Verbindung setzen.

nach oben zurück