Hilfsnavigation
Im Rhein-Hunsrück-Kreis steckt viel Energie ... wir machen was draus!
Seiteninhalt

Kommunale Beratung

Vernetzung und Wissenstransfer

Für Kommunen steht die im Jahr 2012 neu gegründete „Energieagentur Rheinland-Pfalz“ als zentraler Ansprechpartner bereit.

Link: http://www.energieagentur.rlp.de/kommunen

Im Landkreis gibt es zahlreiche innovative Energiekonzepte, die mit viel Pioniergeist und persönlichem Einsatz in den Orts- und Verbandsgemeinden entwickelt wurden und werden.

Als Beispiel hierfür sei die Entwicklung von kommunal unterstützten Nahwärmenetzen in den Ortsgemeinden Fronhofen, Külz, Beltheim-Mannebach, Ober Kostenz und Kappel genannt. Der solar unterstütze Nahwärmeverbund für die beiden Orte Külz und Neuerkirch bildet den aktuellen Höhepunkt der bundesweit einmalig rasanten Entwicklung. 

Auch sonst gibt es jenseits der vielbeachteten Windkraft Vorzeigeprojekte, wie die Nachgeführte Photovoltaikanlage der Orstgemeinde Mörschbach.

Aus dem Beartungsangebot für einzelne Haushalte "Rhein-Hunsrück spart Strom" haben sich Dank der Initiative der Ortsgemeinde Schnorbach systematische Dorfkampagnen entwickelt, welche von Experten als bundesweit einmalig bezeichnet werden.

Die Gemeinde Horn hat mit der Kopplung der LED-Straßenbeleuchtung im Ort mit einer Photovoltaikanlage auf dem Gemeindehaus und einem Batteriespeichersystem eine weitere, einmalige Idee verwirklicht. In Horn scheint die Sonnen jetzt auch nachts!

Ziel des Klimaschutzkonzeptes ist die Vernetzung der Akteure mit dem Ziel des Wissenstransfers und der gegenseitigen Unterstützung.

Gerne beraten auch wir Sie. Bitte wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager Frank-Michael Uhle.

Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

Hier leb' ich gern!