Sprungziele
Inhalt

Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (m/w/d) im Sozialpsychiatrischen Dienst des Gesundheitsamtes

Bei der Kreisverwaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises in Simmern ist im Sozialpsychiatrischen Dienst des Gesundheitsamtes eine Stelle Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (m/w/d) neu zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Beratung und Unterstützung für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige
  • Zentrale Anlaufstelle um lebenswelt- und dienstleistungsorientierte Hilfen für diese Menschen
  • Durchführung sozialpädagogische Beratungen und Interventionen im Bereich des sozialpsychiatrischen Dienstes.
  • Die personenorientierte Beratung und Betreuung zur Überwindung oder Stabilisierung von psychischen Erkrankungen, die Kriseninterventionen bei drohenden Gefahren aufgrund besonderer psychiatrischer Krankheitszustände, sowie die Kooperation mit anderen Institutionen und Beratungsträgern.

Wir suchen eine Persönlichkeit, mit

  • abgeschlossenem Studium als Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, Sozialarbeiter/Sozialpädagoge und staatlicher Anerkennung,
  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit,
  • Bereitschaft zu Supervision und Fortbildung,
  • Kritikfähigkeit, auch im Zusammenhang mit der eigenen beruflichen Rolle,
  • Durchsetzungsvermögen, Flexibilität und Kreativität,
  • Kenntnissen und sicherer Anwendung der MS-OFFICE-Produkte
  • Bereitschaft zur Unterstützung andere Abteilungen des Gesundheitsamtes
  • Bereitschaft zur Wochenendarbeit

Berufspraktische Erfahrungen in der sozialen Arbeit im Bereich der sozialpsychiatrischen Arbeit und Zusatzqualifikationen sind erwünscht.

Zur Bewältigung der Aufgaben sind Dienstreisen durchzuführen. Die Bereitschaft das Privatfahrzeug gegen Kostenerstattung im Außendienst einzusetzen und entsprechend gültige Fahrerlaubnis wird vorausgesetzt.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind uns willkommen.

Wir bieten Ihnen
einen modernen Arbeitsplatz mit den im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen,

  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag Öffentlicher Dienst (TVöD),
  • umfassende Einarbeitung in eine ganzheitliche Sachbearbeitung.

Weitere Fragen? Sprechen Sie bitte mit der Leiterin des Fachbereiches „Gesundheitsamt“, Frau Dr. Bender, Telefon: 06761 82-705.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über interamt.de bis spätestens 20. Mai 2022.

nach oben zurück