Sprungziele
Inhalt
Datum: 26.08.2021

Junge Unternehmer im Hunsrück - Jugendfreizeit mit Bildungsarbeit

Im Rahmen der deutsch-finnischen Jugendfreizeit auf der Burg Waldeck wurde auch beeindruckende Bildungsarbeit für die jungen Leute geleistet.

Die Jugendlichen aus beiden Ländern beschäftigten sich mit dem Thema Unternehmensgründung auf dem Land. Dazu wurde das Spiel „Höhle der Löwen“ nachgestellt. In drei binationalen Gruppen entwickelten die Jugendlichen Zukunftsvisionen und dazugehörige Produkte.

Von der Idee bis zur fertigen Präsentation erstellten die „Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer“ detaillierte Pläne zu den Produkten. Das Design, die Herstellung, die Kosten und das Marketing spielten dabei eine Rolle. Nachdem die beiden Gründerinnen Maria und Johanna Daubner die Gruppe besuchten und von ihrem Geschäftsmodell mit dem Haferdrink in der Glasflasche aus dem Hunsrück erzählten, berücksichtigte die strenge Jury auch die Nachhaltigkeit der Ideen. Nach der Inspiration durch die regionale Marke „von Hanni“ entwickelten die Jugendlichen tolle Produkte, die auf dem deutschen und finnischen Markt erfolgreich sein können. Maria und Johanna zeigten der Gruppe, dass ein innovatives Konzept nicht nur in einer großen Stadt funktioniert.

Die Investoren-Jury auf der Burg Waldeck wurde von den Geschäftsideen und tollen Präsentationen auf Englisch begeistert und ist sich sicher, dass diese jungen Leute den ländlichen Raum mit ihren Visionen stärken.

Wer Lust hat, das Projekt „Jugend bewegt“ besser kennenzulernen, kann gerne unter Jugend bewegt oder auf dem Instagram-Profil @jugend_bewegt_rhk vorbeischauen oder sich direkt an Lina Weinheimer wenden.

nach oben zurück