Hilfsnavigation
Seiteninhalt
01.04.2019

In Holzbach feierte die LED-Tauschaktion des Kreises ein rundes Jubiläum

Bereits 1.500 Haushalte mit Energie sparender Technik versorgt - Landrat zeigt sich beeindruckt von dem bedeutsamen Beitrag zum Klimaschutz

Diese Ehrung hatte sich Landrat Dr. Marlon Bröhr nicht nehmen lassen. Es war abzusehen, dass beim LED-Tauschtag der Ortsgemeinde Holzbach die „Jubiläumszahl“ von 1.500 teilnehmenden Haushalten erreicht wird und Bröhr wollte gratulieren. Aus der Anmeldeschlange ließ sich eindeutig Manfred Dämgen als „Jubilar“ ermitteln, der über die Aussicht auf erhebliche Stromkosten-Ersparnis hinaus Präsent und Händedruck mitnehmen durfte. Zuvor hatten Ortsbürgermeister Heinz-Jürgen Scherer, Kreisklimaschutzmanager Frank-Michael Uhle und Axel Bernatzki vom Regionalbüro der Energieagentur Rheinland-Pfalz die Bürger auf die Tauschaktion eingestimmt und zu weiterem Einsatz für Klimaschutz und Energiewende ermuntert.

Im Holzbacher Gemeindehaus nahmen allein an diesem Tag exakt 100 Haushalte an der Aktion der Ortsgemeinde teil. Innerhalb von zwei Stunden konnten 1.471 Stromfresser gegen LED-Leuchtmittel eingetauscht werden. Die Stromersparnis beträgt rund 80%.

Bei einer durchschnittlichen Stromersparnis von 30 Watt und einer Brenndauer von zwei Stunden im Jahresdurchschnitt ergibt sich durch die 1.471 eingesetzten LED-Leuchtmittel eine jährliche Stromersparnis von 32.200 Kilowattstunden (kWh). Bei einem Haushaltsstrompreis von 27 Cent je kWh ergibt sich eine Stromkostenersparnis von ca. 8.700 Euro im Jahr. Die Amortisationszeit liegt somit deutlich unter einem Jahr. Die CO2-Einsparung beträgt ca. 15,7 Tonnen im Jahr.

Kreisweit wurden bislang in 17 Gemeinden, sowie im Zuge der sozialen Zusatzkampagne für Hilfeempfängerhaushalte, bereits in 1.579 Haushalten 20.918 Leuchtmittel kostenfrei ausgetauscht. Die Stiftung der Kreissparkasse Rhein-Hunsrück hatte 10.000 Euro für die soziale Zusatzkampagne bereitgestellt. Die Kosten für die Dorfkampagnen werden von den Ortsgemeinden getragen.

Die Umwelt- und wirtschaftliche Bilanz der LED-Tauschaktionen können sich sehen lassen: Unter zugrunde Legung der vorgenannten Parameter ergibt sich durch die 20.918 eingesetzten LED-Leuchtmittel eine jährliche Stromersparnis von 458.000 Kilowattstunden (kWh) sowie eine Stromkostenersparnis von ca. 123 Euro im Jahr für die 1.579 teilnehmenden Haushalte. Die CO2-Einsparung beträgt ca. 223 Tonnen im Jahr.

Der LED-Tauschtag war ursprünglich eine Idee der Ortsgemeinde Schnorbach und hatte dort im Januar 2017 Premiere. Genau wie mit der preisgekrönten Energiesparrichtlinie hat der Ortsgemeinderat auch mit diesem „Schnorbacher Modell“ einen entscheidenden Impuls für den Klimaschutz im Rhein-Hunsrück-Kreis gesetzt. Und dieser Impuls wirkt fort: Weitere drei Tauschtage sind bereits in anderen Gemeinden im Kreis terminiert. Der Klimaschutzmanager steht allen interessierten Gemeinden gerne als Ansprechperson bereit.

Autor/in: Administrator

Pressestelle

Frau Doris Becker
Pressestelle
Telefon: 06761 82-125
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular
Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

Hier leb' ich gern!