Sprungziele
Inhalt
Datum: 12.03.2021

Honigbrachen im Rahmen der Agrarförderung

Die sogenannten Honigbrachen sind eine besondere Mischung mit vielen Pollen- und nektarreichen Kräuterarten.

Es gibt einjährige Mischungen, die aus mindestens 10 und mehrjährige Mischungen, die aus mindestens 5 einjährigen und 15 zugelassenen mehrjährigen Pflanzenarten bestehen.

Mit ihrer Blütenpracht erfreuen sie die Betrachter*innen und sind für Bienen und andere Insekten sehr wertvoll. Durch die vielen unterschiedlichen Pflanzenarten haben sie eine sehr lange Blühdauer. Aus diesem Grund darf die Fläche bis Ende September nicht landwirtschaftlich genutzt werden.

Es gibt Mischungen, die nur für ein Jahr eingesät werden und es gibt Mischungen, die drei Jahre auf der Fläche verbleiben.

Die Aussaat muss bis zum 31. Mai erfolgen.

Die EU schreibt auch für diese Flächen Pflegemaßnahmen vor.

Bei einjährigen Honigbrachen dürfen ab 1. Oktober Pflegemaßnahmen (z.B. Mulchen, Vorbereitung einer Herbsteinsaat) durchgeführt werden.

Bei der dreijährigen Mischung gilt, dass bis zum 15. November eine Pflegemaßnahme (Mindesttätigkeit) durchgeführt werden muss. Im ersten Jahr ist dieser Vorschrift mit der Aussaat Genüge getan. Im zweiten Jahr kann diese Pflegemaßnahme durchgeführt werden oder alternativ ein Antrag auf Unterlassung der Mindesttätigkeit bei der Kreisverwaltung gestellt werden. Der Verzicht auf die Mindesttätigkeit führt dazu, dass die Honigbrache über Winter als Deckungsmöglichkeit und Nahrungsangebot für Niederwild-, Vogel- und Insektenarten dienen kann.

Sollten die Bracheflächen aus naturschutz- oder umweltfachlichen Gründen über Winter stehen bleiben, muss das Auslassen der Mindesttätigkeit bei der Kreisverwaltung beantragt werden.

Im dritten Jahr muss wieder im vorgeschriebenen Zeitraum eine Pflege erfolgen.

Die Honigbrachen haben bei der Erbringung der ökologischen Vorrangfläche einen Gewichtungsfaktor von 1,5.

Weitere Auskünfte erteilt die Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis, Fachbereich Landwirtschaft, Telefon 06761 82-830 bis -835.

nach oben zurück