Hilfsnavigation
Seiteninhalt
30.07.2019

Gabriele Link verabschiedet sich in den Ruhestand

Seit 1978 wirkte Gabriele Link aus Dörrebach in der Kreisverwaltung. Als Sozialarbeiterin war sie seit Beginn ihrer Tätigkeit beim Sozialpsychiatrischer Dienst des Gesundheitsamtes eingesetzt. „Meine Aufgaben waren in all den Jahren die gleichen, aber das Arbeitsfeld hat sich verändert.“ so Frau Link bei der Verabschiedung im Kreishaus.

Gabriele Link berichtet, dass immer mehr junge Menschen von psychischen Erkrankungen betroffen sind. Wichtig ist nach ihrer Meinung, dass die Betroffenen die Hilfe freiwillig annehmen können – soweit keine Fremdgefährdung vorliegt.

„Wir brauchen in Deutschland mehr Psychiater, mehr Hilfsangebote und Therapieplätze ohne lange Wartezeiten.“ das ist ihr Wunsch für die Zukunft. Die viel zu langen Wartezeiten auf geeignete Therapieplätze würden dazu führen, dass sich auffällige Verhaltensweisen verschlimmern und dann auch schwerer zu therapieren seien. Diesen Mangel gibt es laut Frau Link nicht nur im Rhein-Hunsrück-Kreis, sondern in der ganzen Bundesrepublik.

Landrat Dr. Bröhr sagt Dankeschön für die geleistete Arbeit und wünscht ihr für den neuen Lebensabschnitt Gesundheit und Zufriedenheit.

Die stellvertretende Fachbereichsleiterin, Frau Dr. Stefanie Bender, bedankt sich ebenfalls für das gute Miteinander.

„Ich wünsche Frau Link, dass sie ihren Ruhestand in vollen Zügen genießen kann. Mir ist aber auch bewusst, welch großer Schatz an Erfahrung durch die langjährige Mitarbeit für uns verloren geht. Wenn Sie in der Nähe sind Frau Link, Sie sind bei uns immer herzlich willkommen.“ sagt Dr. Bender zum Abschied.

Landrat Dr. Bröhr überreichte neben einer Dankurkunde auch ein Weinpräsent und einen Gutschein.

Pressestelle

Frau Doris Becker
Pressestelle
Telefon: 06761 82-125
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular
Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

Hier leb' ich gern!