Hilfsnavigation
Seiteninhalt
25.10.2018

Dienstjubiläen bei der Kreisverwaltung

Claudia Höhlein aus Boppard und Kerstin Müller aus Simmern feiern ihr 25-jähriges, Christian Heise aus Bad Kreuznach sein 40-jähriges Dienstjubiläum.

Claudia Höhlein  hat nach ihrer Ausbildung als Verkäuferin gearbeitet. Sie kam im August 1993 als Reinigungskraft zum Kant-Gymnasium Boppard, das in der Schulträgerschaft des Rhein-Hunsrück-Kreises steht. Sie betreut seit Jahren den gleichen Bereich. Die Anforderungen an die Tätigkeit verändern sich mit der Zeit. „Was sich wohl nie verändern wird, ist dass die Schüler nach Schulschuss die Stühle meist nicht hochstellen“, sagt Frau Höhlein.

Kerstin Müller hat 1995 die Ausbildung bei der Kreisverwaltung abgeschlossen. Danach war sie bis 2001 im Sozialamt eingesetzt. Seither ist sie im Jugendamt als Sachbearbeiterin „Wirtschaftliche Jugendhilfe“ tätig.  „Bei den Aufgaben der Wirtschaftlichen Jugendhilfe ist ein hohes Maß an Flexibilität gefordert, da die Sachverhalte meist sehr unterschiedlich sind. Das abwechslungsreiche Aufgabengebiet macht mir Freude", so Frau Müller.

Christian Heise legte 1980 die Prüfung zum Landespfleger bei der damaligen Bezirksregierung in Koblenz ab und wurde als Landesbeamter zur Kreisverwaltung Bad Kreuznach versetzt. Seit Juli 1983 ist er Landespfleger bei der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis.  Ihm macht seine Arbeit auch nach 40 Jahren noch Freude. Die Arbeit hat sich jedoch im Laufe der Jahre verändert. „Die Energiewende wird der Natur noch einiges abverlangen und es werden, auch aus Gründen des Klimawandels, immer mehr Tier- und Pflanzenarten aus anderen Ländern einwandern. Das sind die Herausforderungen der Zukunft“, so Heise.

In einer Feierstunde dankten Landrat Dr. Bröhr und die Führungskräfte den "Jubilaren" für ihr Engagement.

Pressestelle

Frau Doris Becker
Pressestelle
Telefon: 06761 82-125
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular
Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

Hier leb' ich gern!