Hilfsnavigation
Seiteninhalt
20.11.2018

Die Mädchenwoche 2018 - so vielfältig wie immer!

Die fest in der ersten Woche der Herbstferien etablierte Mädchenwoche wurde in diesem Jahr zum 22. Mal vom Arbeitskreis Mädchenarbeit organisiert.

Im diesem Arbeitskreis engagieren sich Frauen aus unterschiedlichen sozialen Einrichtungen und Verbänden des Rhein-Hunsrück-Kreises.

Mit sehr viel Herzblut haben viele haupt- und ehrenamtliche Frauen ein buntes und abwechslungsreiches Programm für einen fröhlichen Einstieg in die Ferien für einige hundert Mädchen aus dem Landkreis zusammengestellt.

Eine ganz besondere Herausforderung war in diesem Jahr die Verteilung der Programmhefte – diese muss im nächsten Jahr optimiert werden. Erfreulich, dass doch sehr viele Mädchen und auch ihre Mütter die Mädchenwoche in Erinnerung hatten und die Informationen, die gewohnt frühzeitig auf der Homepage des Landkreises eingestellt sind, dort auch abgerufen haben. „Offensichtlich hat sich die Mädchenwoche im Gedächtnis der Zielgruppe verankert und das Angebot manifestiert. Das freut uns sehr.“ so die Organisatorinnen.

Sie hatten ein buntes Programm mit 59 unterschiedlichen Angeboten auf die Beine gestellt.

Die Angebote erstreckten sich von handwerklichen und kreativen Tätigkeiten über Sport und unterschiedliche Kochideen, sowie Kosmetik, Selbstbehauptung und Outdooraktivitäten und sicherten den Mädchen Erfahrungsräume. Auch das Bildungsangebot „Echt starke Mädchen“ fand als Übernachtungsveranstaltung in der Ohlweiler Mühle wieder regen Zuspruch.

Das diesjährige Abschlussfest in der Jugendkirche „crossport to heaven“ auf dem Flughafen Hahn war für alle ein einzigartiges Erlebnis und die Krönung des Programms.

Ohne die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen wäre die Aktion nicht zu bewerkstelligen.

Einen herzlichen Dank an alle Frauen, die mit ihrem Beitrag zur Vielfalt der Angebote und dem Erfolg der Mädchenwoche beigetragen haben.

„Die Mädchen im Landkreis haben Lust auf neue Mädchen und auf viele Mädchen!“ so das Fazit der Organisatorinnen nach Auswertung der Rückmeldungen.

Und nun gilt: Nach der Mädchenwoche ist vor der Mädchenwoche!

Aus den Wünschen der Mädchen werden die im Arbeitskreis Mädchenarbeit engagierten Frauen das Programm für das kommende Jahr zusammenstellen. Auch die Angebote für ältere Mädchen werden wie die Tagesangebote wieder ihren Platz im Programm finden.

„Sie wollen sich auch in der Mädchenarbeit engagieren und haben Ideen für interessante Angebote? Dann sind Sie bei uns herzlich willkommen.“ sagt Dagmar Petri von der Jugendförderung des Rhein-Hunsrück-Kreises. Interessierte können gerne Kontakt mit Frau Petri aufnehmen (Kontaktdaten siehe Randbox).

Kontakt

Frau Dagmar Petri
Telefon: 06761 82-557
E-Mail oder Kontaktformular
Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

Hier leb' ich gern!