Hilfsnavigation
Seiteninhalt
29.08.2018

Busverkehr im Rhein-Hunsrück-Kreis: Stemmler-Bus GmbH und KVG Zickenheiner GmbH gewinnen Ausschreibung

Im Rahmen eines europaweiten Verfahrens wurden insgesamt 45 Buslinien, die in zwei Linienbündeln zusammengefasst sind und ab dem 01.08.2019 an den Start gehen, an zwei Unternehmen aus der Region vergeben.

Zum Linienbündel Hunsrück Mitte, für den die Fa. Stemmler Bus aus Kastellaun den Zuschlag erhalten hat, gehören die bisherigen Buslinien rund um Kastellaun sowie zwischen Oberwesel, Rheinböllen und Simmern.

Das Linienbündel Hunsrückhöhenstraße Nord, das zukünftig durch die KVG Zickenheiner GmbH aus Koblenz betrieben wird, umfasst die bisherigen Buslinien zwischen Kastellaun, Emmelshausen und Koblenz.

Das neue Angebot sieht eine bessere Abstimmung der Ankunfts- und Abfahrtszeiten von Bus und Bahn vor. Neben einem vertakteten Busangebot auf den Hauptlinien wird das ÖPNV-Angebot an den Wochenenden deutlich erweitert. Zahlreiche Ortsgemeinden erhalten in der Woche und an Ferientagen ein verdichtetes Angebot.

Hier kommen zum Teil Anruf-Linien-Fahrten (ALF) zum Einsatz. Das heißt, Linienbusse fahren nur, wenn sie telefonisch bestellt werden. Somit wird sowohl ökonomischen als auch ökologischen Gesichtspunkten Rechnung getragen.

Landrat Dr. Marlon Bröhr legt besonderen Wert auf die Tatsache, dass dieses neue Busangebot für alle Bewohner und Gäste des Rhein-Hunsrück-Kreises eine enorme Verbesserung darstellt. Der bisher weit verbreitete Gedanke, dass die Busse nur für Schul- und Kindergartenfahrten genutzt werden können, ist falsch. Die neuen ÖPNV-Verkehre sind eine echte Alternative für jeden Berufspendler. So wird zum Beispiel ein neuer ExpressBus eingesetzt, der Simmern und Bad Kreuznach mit einem Unterwegshalt in Rheinböllen in nur 51 Minuten verbindet.

Auch das Freizeitangebot wird mit einer saisonalen Busanbindung an die Geierlay und Fahrrad- bzw. Wanderbusangeboten erweitert.

Die konkreten Fahrpläne werden derzeit endabgestimmt und rechtzeitig vor dem Fahrplanwechsel im August 2019 bekannt gegeben.

Kontakt

Frau Karin Bamberger
Telefon: 06761 82-204
E-Mail oder Kontaktformular

Pressestelle

Frau Doris Becker
Pressestelle
Telefon: 06761 82-125
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular
Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

Hier leb' ich gern!