Hilfsnavigation
Volltextsuche
Seiteninhalt
29.09.2017

Beim Kinderfest in Laubach war was los!

300 Kinder nahmen am 16. September am diesjährigen überregionalen Kinderfest, das die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Simmern-Trarbach in Kooperation mit der Kreisjugendförderung und anderen Institutionen anlässlich des Weltkindertages veranstaltete, teil.

Im Rahmen der „Woche der Kinderrechte“ 2017 stand das Recht auf Berücksichtigung des Kindeswillens (Artikel 12 der UN-Kinderrechtskonvention) im Vordergrund. So ergab sich das Motto „Sag was!“, das das umfangreiche Programm, bestehend aus zahlreichen Workshops, durchzog. Der spannende Tag begann mit einem Kindergottesdienst. Pfarrer Florian Schmitz-Kahmen und Beate Jöst gelang es, die Aufmerksamkeit aller Kinder zu gewinnen und mit viel Witz und Charme in den Tag einzuführen. Danach wurden Besuche bei den Tieren eines ortsansässigen Bauernhofs, Stimmbildung, Gedichte schreiben, Basteln, Kinderschminken, Zirkus mit Dieter Krücken und viele weitere kreative, sportliche und handwerkliche Workshops geboten, deren Umsetzung insbesondere durch das bemerkenswerte Engagement von etwa 100 ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen gewährleistet werden konnte. Dies gilt auch für die Getränke- und Essensausgabe, die dank der Unterstützung der Frauenhilfe Laubach reibungslos verlief. Massenweise frische, leckere Pizza wurden von der Pizzeria Adria in Kastellaun geliefert und sorgten für leibliches Wohl. Es gab noch mehr Highlights! Die Freiwillige Feuerwehr Laubach präsentierte ihr Einsatzfahrzeug, während ebenso die Polizeiinspektion Simmern den Kindern Einblick in den Polizeiwagen gewährte. Außerdem konnten sich die Kinder auf der von der Kreissparkasse Simmern ausgeliehenen Hüpfburg austoben. Zur Krönung des Tages und als gemeinsamer Abschluss begeisterte Bernadette Boos die Mädchen und Jungen mit dem Kindertheater ‚Frederick oder Die Maus lebt nicht vom Korn allein‘.

Im Sinne des zugrundeliegenden Kinderrechts gestalteten die Kinder ihren Tag entsprechend ihrer Interessen, Talente und Vorlieben selbst. Sie knüpften neue Kontakte, erlebten sich und andere und lernten die eigenen Rechte spielerisch kennen. Gefördert wird diese Veranstaltung durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz. Weitere Informationen zum Thema Kinderrechte finden Sie unter www.kinderrechte.rlp.de.

Kontakt

Frau Anna-Maria Voigt
Telefon: 06761 82-509
E-Mail oder Kontaktformular

Pressestelle

Frau Doris Becker
Pressestelle
Telefon: 06761 82-125
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular
Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

Hier leb' ich gern!